Cabildo de Tenerife

cabecera2

Investition in die Umwelt

Die Inselregierung von Teneriffa, die Kammer für Handel, Industrie und Schifffahrt in Santa Cruz de Tenerife und CajaCanarias bieten den Unternehmen der Insel durch die Ausgabe von Ökoanleihen die Möglichkeit, an der Wiederaufforstung kahler Gegenden im Gebirge in Teneriffas Süden zu investieren. In den Jahren 2009 und 2010 wurden 45 Hektar mit Kanarischen Kiefern bepflanzt.

Die Aktion wurde durch ein Abkommen für Umweltprogramme zwischen der Inselverwaltung und den Unternehmen auf Teneriffa auf den Weg gebracht.

Das Projekt mit dem Namen Ecobono besteht aus der Ausgabe von Ökoanleihen im Wert von 10,-, 50,-, 100,-, 200,-, 500,- und 1000,- EUR, die in der Kammer für Handel, Industrie und Schifffahrt in Santa Cruz de Tenerife.

Die durch die Ausgabe von Ökoanleihen eingenommenen Gelder werden für die Wiederaufforstung der genannten Gebiete verwendet, womit man dem Klimawandel entgegenwirken will, der hauptsächlich durch die negativen Auswirkungen der Emission von Schadstoffen in die Atmosphäre und den sich daraus ergebenden Treibhauseffekt verursacht wird.

Das Programm steht im Rahmen der weltweiten Initiative "Plant for the Planet: The Billion Tree Campaign" aus dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), mit der sich Einzelpersonen und Unternehmen der ganzen Welt (Privatleute, Kinder- und Jugendgruppen, Schulen, Gemeinden, Nichtregierungsorganisationen, Landwirte, private Organisationen, lokale Behörden und Regierungen) auf der Webseite www.unep.org/billiontreecampaign dazu verpflichten sollen, mindestens einen Baum zu pflanzen.

Kontakt und Auskunft

  • Kammer für Handel, Industrie und Schifffahrt in Santa Cruz de Tenerife
  • Anschrift: Plaza La Candelaria, 6
  • Telefon: 922 100 400 Ext. 425
  • E-mail: medioambiente@camaratenerife.com

Diese Seite druckenDruck