Cabildo de Tenerife

cabecera2

TEA und das argentinische Konsulat zeigen eine Reihe von Filmen aus Südamerika und beginnen dabei mit „Esperando la carroza“.

Schnellsuche

Kino

TEA und das argentinische Konsulat zeigen eine Reihe von Filmen aus Südamerika und beginnen dabei mit „Esperando la carroza“.

04-Apr-2019
TEA Tenerife Espacio de las Artes
Avenida San Sebastián, 10
Santa Cruz de Tenerife
922 849 090
20.30 horas

TEA Tenerife Espacio de las Artes und das Konsulat der Argentinischen Republik auf Teneriffa eröffnen am Donnerstag, den 4. April um 20.30 Uhr, einen Zyklus argentinischer Filme, der es den Zuschauern ermöglicht, fünf der herausragendsten Titel der in diesem Land entstandenen Filme kennenzulernen. Die Reihe beginnt mit „Esperrando la Carroza“ von Alejandro Doria. Der Eintritt ist frei, Eintrittskarten müssen an der Kasse abgeholt werden.

„Esperando la Carroza“ (1985) mit China Zorrilla, Luis Brandoni, Antonio Gasalla und Enrique Pinti ist eine schwarze Komödie, die im Stil des klassisch argentinischen Films gehalten ist. Sie erzählt die Geschichte von Mamá Cora, einer älteren Frau von fast 80 Jahren, die bei einem ihrer vier Kinder lebt, dem ärmsten von ihnen. Eines Tages, als alle ein gemeinsam am Tisch sitzen und feiern, tut sich ein großes Problem auf: Wer wird Doña Coras Erbe sein, und wer wird sich um sie kümmern, indem er sie mit zu sich nach Hause nimmt? Als der Streit bereits im vollen Gange ist, erhalten sie die Nachricht, dass die alte Frau versucht hat, Selbstmord zu begehen, indem sie sich auf die Gleise der Eisenbahn gestürzt hat. Alle diskutieren über die mögliche Beerdigung von Doña Cora und obwohl alte Geschichten und Streitpunkte aufgedeckt werden, geschieht all dies in einem urkomischen Rahmen.


Aktie: Was ist das?