Cabildo de Tenerife

cabecera2

TEA vereint die Werke von etwa zwanzig kanarischen Künstlern in der dritten Ausgabe von „Crisis?, What Crisis?“

Schnellsuche

Ausstellungen

TEA vereint die Werke von etwa zwanzig kanarischen Künstlern in der dritten Ausgabe von „Crisis?, What Crisis?“

del 23-Mai-2019 al 13-Okt-2019
TEA Tenerife Espacio de las Artes
Avenida San Sebastián, 10
Santa Cruz de Tenerife
922 849 057
De 10:00 a 20:00 horas

TEA Tenerife Espacio de Las Artes zeigt die Ausstellung „Crisis? What Crisis? Cap. 3. Intimidades, subjetividades y otras afinidades electivas“, geprägt von der Notwendigkeit, auf erzählerische Weise Leben zu erschaffen, die sich in einem sich verändernden Kontext entfalten mussten, der es sehr schwierig machte, langfristig zu denken. Die Ausstellung kann noch bis zum 13. Oktober besichtigt werden (Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 20 Uhr).

Diese Künstler haben sich um 2008 zum ersten Mal vorgestellt oder haben um diese Zeit ihre Reise erlangt und waren stark von der damaligen Krise betroffen, was den Titel des Zyklus erklärt, der auf ein berühmtes Supertramp-Album anspielt, das ebenfalls 1975 erschien: „Hat die Katastrophe eine Form?“ ist der Untertitel dieses Zyklus, der versucht, Kontinuitäten in einer von Instabilität geprägten Generation zu finden. Sie haben sich für die Malerei als Grundlage entschieden, aber nicht, weil nun ausgerechnet die Malerei ihr Genre war, sondern ganz im Gegenteil, weil sie keine brauchbare Technik mehr war, die aufgrund ihres langsamen Tempos und ihrer Statik nicht mehr in der Lage war, über dieses beschleunigte Leben zu berichten.


Aktie: Was ist das?