Cabildo de Tenerife

cabecera2

Die Spezialistin Ania González fördert das kritische kulturelle Denken im TEA

Schnellsuche

Sonstige

Die Spezialistin Ania González fördert das kritische kulturelle Denken im TEA

26-Mai-2018
TEA Tenerife Espacio de las Artes
Avenida de San Sebastián, 8
Santa Cruz de Tenerife
922 849 057
De 16:00 a 20:00 horas

Das TEA organisiert am Samstag, dem 26. von 16:00 bis 20:00 Uhr die erste Veranstaltung von "¡Autonomía!¡Automatización!" (Autonomie! Automatisierung!), um das kritische kulturelle Denken zu fördern und zu unterstützen. Dieses erste Treffen mit dem Titel "En ninguna parte... Deberíamos haberlo sabido" (Nirgendwo ... Hätten wir das wissen müssen) übernimmt die Rechtsanwältin und Kulturkritikerin Ania González. Die Veranstaltung findet in der Kunstbibliothek statt und der Eintritt ist frei. Wir empfehlen Ihnen zuvor eine E-Mail an autonomia.automatizacion@gmail.com zu senden, um die Materialien für die Veranstaltung im Voraus zu erhalten.

Beim Workshop "Auf der Suche nach dem Unsichtbaren" werden die Teilnehmer die Räume erkunden, die anhand der verschiedenen Register an Leerstellen und Rändern entstehen und außerdem einige Arbeiten analysieren, die diese nicht vorhandenen Räume nutzen und ihre eigenen Kompositionen schaffen. Der Workshop ist theoretisch und wird als ein efahrungsbasierter Marathon aufgefasst, bei dem man die Gründe erforscht, aus denen die Kunst Objekte verlässt, um sich der Erfahrung und den verschiedenen Formen anzunähern, die in der gegenwärtigen Welt zum Ausdruck gebracht werden. Der Kurs richtet sich an Studenten und Künstler, die sich für die Performance als Mittel interessieren, dass das Unberührbare erforscht.


Aktie: Was ist das?